Elbe-Flutkatastrophe 2006 Hitzacker

Der Pegel in Hitzacker (Elbe) hatte heute um 8.30 Uhr einen Stand von 7,58 m. Der Pegelstand wächst langsam an. Nach der Prognose des NLWKN ist am morgigen Sonntag mit einem Pegelstand von 7,75 m zu rechnen. Ob diese Prognose tatsächlich so eintrifft, kann nicht gesagt werden. Der Hochwasserscheitel könnte voraussichtlich 8-10 Tage in Hitzacker (Elbe) stehen. bei der sogenannten Jahrundertflut im Jahre 2002 betrug der maximale Pegel in Hitzacker 7,51 m.

Auch für Mathematiker interessant, die Wahrscheinlichkeit zu berechnen, dass ein Ereignis, welches 1 mal in 100 Jahren auftreten soll innerhalb von 4 Jahren vorkommt. Laut meinen Berechnungen liegt diese Wahrscheinlichkeit bei ca. 4%. Ein Wasserstand von über 7,50 m i Hitzacker ist also momentan kein Jahunderthochwasser, sondern eher als mittleres 4 Jahreshochwasser zu bezeichnen. Und das ist noch untertireben, da ja mit einem maximalen Pegelsatnd von 7,75 am Sonntag gerechnet wird. Diese Prognose kann bei den momentanen Prognoseabweichungen der zuständigen Behörden jedoch auch leicht zu einem Stand von 7,91 am Dienstag werden. Aber ich will dafür jetzt keine Wahrscheinlichkeit ausrechnen.

Auf jeden Fall ist deutlich zu sehen, dass die Flut Hitzacker wieder fest im Griff hat.


Hitzacker am 07.04.2006

Hitzacker Luftaufnahme
Hitzacker bei normalem Wasserstand

Eine Antwort zu “Elbe-Flutkatastrophe 2006 Hitzacker”

  1. kerstin sagt:

    sch*****

Kommentar schreiben