Volleyball-Caipirinha-Party in Dömitz

Nach dem Volleyball haben wir uns dann einen bis drei Caipirinha gegönnt. Eine Bedienung wurde sogar verschlissen und musste mit Blasen an den Händen vom Eiscrushen ausgewechselt werden. Hier sieht man uns bei der ersten erfolgreichen Caipi-Bestellung:

Ein Gefühl als ob man in der Karibik oder zumindest am Mittelmeer wäre. Caipirinha trinkend, Füße im Sand, an einer Tonne als Tisch stehend, den Blick in die Ferne schweifen lassen und alles genießen:

Diese Stimmung wird in Dömitz sogar aufrechterhalten, wenn die Dunkelheit einbricht. Duch die effektvolle Beleuchtung der Mecklenburger Palmen, die ja bekanntermaßen im Gegensatz zu karibischen Palmen braun und nicht grün sind, kommt auch bei Dunkelheit echte Urlaubsstimmung auf:

Eine unserer Stammbedienungen, die nicht ausgewechselt werden musste, war Nicole, die sich auf ein kurzes Pläuschchen zu uns gesellte:

Irgendwann war es dann soweit, dass “last order” ausgerufen wurde. Zum Glück konnten wir eine Verlängerung erreichen und sogar ein Elfmeterschießen herausholen.

Bilder wurden anschließend zwar keine mehr gemacht oder die sind nichts geworden, aber gelacht haben wir noch über so einige Sachen. So z.B. beim Kartenspielen als der eine Mitspieler Probleme hatte mit den eigenen Kleidungsstücken und fremde Hilfe annehmen musste, oder als einem der Gäste der Wein, das Bier, der Caipi, der Sekt oder der Baileys oder was auch immer nicht so recht bekam, oder als ein Mitspieler beim Kartenspielen mit Gewalt nicht verlieren wollte und lieber alle Karten durch die Gegend warf. Das hätte ich gern auf Video und in Farbe, aber selbst die kleinen Fetzen, die im Kopf hängen geblieben sind bringen ein deutliches Schmunzeln hervor.

Eine Antwort zu “Volleyball-Caipirinha-Party in Dömitz”

  1. Igor sagt:

    Scheint eine wirklich gelungene Party gewesen zu sein. Es gibt doch auch nichts über einen vernünftigen Caipi und dann noch an einer super Location? Was will man mehr. Schöner Bericht, gefällt mir.

    Gruß, aus dem Norden, Igor

Kommentar schreiben