Wasserski-Rennen

Wasserskirennen auf dem Meer

Wasserski muss nicht immer als Hobby oder Freizeitspaß ausgeübt werden, sondern kann in echten Wettkampf ausarten. Wasserskirennen ist bisher noch eine recht unbekannte Sportart, die daher auch recht wenig in den Medien präsent ist. In dieses Blog passt diese Sportart jedoch recht gut, um einen kleinen Blick über den Tellerrand zu wagen. Die Australier sind wohl die Vorreiter, was diese Sportart angeht. Die Internetseite http://www.skirace.net/ ist die offizielle australische Verbandseite mit vielen Informationen und Eindrücken. Eine Deutsche Seite habe ich bisher nicht finden können.

Wasserskirennen Wasserskifahrer

Die Höchstgeschwindigkeit der Boote und somit auch die der Wasserskifahrer liegt so um die 140 km/h. Sehr beeindruckend finde ich die „Untouchable“, die auch auf einem der Bilder hier zu sehen ist. Das Boot wird angetrieben von einem Lamborghini V12 Innenborder.

Rennboot Untouchable

Wie zu sehen müssen sich die Jungs und Mädels nicht nur mit den Händen festhalten, sondern haben eine Art Schlaufe um das Gesäß bzw. die Hüfte, damit die Kraft dort in den Körper geleitet wird und nicht durch Hände, Arme und Schultern muss. Ein ruhiger Ritt ist das sicher nicht, ich habe mal im TV einen Ausschnitt gesehen, wo eine Wasserskiläuferin abgegangen ist und anscheinend keine funktionierende Sollbruchstelle oder einen Nothaken im Seil hatte, denn die wurde noch etliche Meter (wohl über 100) hinter dem Boot hergezogen und es sah so aus als ob kein einziger Knochen in den Extremitäten heil bleiben könnte.

Rennboot Wasserski Flight

Kommentar schreiben