Ostsee

Unfall auf der Ostsee – G8 Gegner und Polizei

Ganz interessanter Fahrstil. Fast jeder Bootsführer hat wohl schon mal darüber nachgedacht, was passiert, wenn man über ien anderes Boot fährt. Dier Polizei zeigt es uns vor Heiligendamm.

G8 Schlauchboot Polizei

G8 Schnellboot Polizei Heiligendamm

G8 Schnellboot Polizei Ostsee

1 Comment »

Geschwindigkeitskontrollen auf der Ostsee

rennboot

Zwischen Travemünde und Neustadt wurde ja bereits seit einiger Zeit ein Tempolimit für Sportboote eingerichtet. Bereits letzten Sonntag kontrollierten Beamte der Travemünder Wasserschutzpolizei mit Dienstschlauchbooten und auch in Zivil die Einhaltung der neu geschaffenen Geschwindigkeitsbeschränkung in der Neustädter Bucht.

“Trotz vieler Informationen in den letzten Wochen wurden erstaunlich viele Sportbootfahrer innerhalb des ausgetonnten Bereiches mit sowohl leicht als auch erheblich überhöhter Geschwindigkeit angetroffen”, so Jochen Haase vom Wasserschutzpolizeirevier Travemünde. Erlaubt sind nur 15 Stundenkilometer (8,1 Knoten).
Wie bereits berichtet, wurde auf der Ostsee zwischen Travemünde und Neustadt ein Tempolimit für Sportboote eingerichtet. Vergangene Woche wurden die Markierungs-Tonnen gesetzt, am Sonntag gab es die ersten 22 Knöllchen.

Am vergangenen Sonntag kontrollierten Beamte der Travemünder Wasserschutzpolizei mit Dienstschlauchbooten und auch in Zivil die Einhaltung der neu geschaffenen Geschwindigkeitsbeschränkung in der Neustädter Bucht. “Trotz vieler Informationen in den letzten Wochen wurden erstaunlich viele Sportbootfahrer innerhalb des ausgetonnten Bereiches mit sowohl leicht als auch erheblich überhöhter Geschwindigkeit angetroffen”, so Jochen Haase vom Wasserschutzpolizeirevier Travemünde. Erlaubt sind nur 15 Stundenkilometer (8,1 Knoten).

Mehr als 40 Sportbootkontrollen führten zu 22 ausgesprochenen Verwarnungen. Ebenso mussten aber wegen erheblicher Geschwindigkeitsüberschreitungen auch fünf Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt werden. Eine Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit um mehr als drei Stundenkilomter wird nach der Seeschifffahrtstraßenordnung (SeeSchStrO) bereits mit 100 Euro geahndet. Wiederholt festgestellte Verstöße gegen Bestimmungen der SeeSchStrO können aber auch zu einer vorläufigen Entziehung des Sportbootführerscheines führen.

In der kommenden Saison wird die Wasserschutzpolizei weiterhin sowohl im Rahmen ihrer Streifenfahrten als auch mit gezielten Aktionen die Einhaltung der zulässigen Geschwindigkeiten überwachen.

3 Comments »

Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Ostsee

Gelbe Tonne

Die neuen Tonnen sind gelb und haben eine Kegelform und weisen auf eine Geschwindigkeitsbegrenzung für Wasserfahrzeuge hin . In der vergangenen Woche wurden im Bereich der Lübecker Bucht neue Tonnen ausgelegt. Sie markieren den Bereich, in dem jetzt ein Tempolimit gilt.
Zwischen Neustadt und Travemünde wurde in Küstennähe Anfang des Jahres ein Tempolimit von 8,1 Knoten, das sind 15 Stundenkilometer, angeordnet. Sie gilt für alle motorisierten Sportboote und Wassermotorräder.
Es fehlten nur noch die Verkehrszeichen. Die liegen seit dieser Woche auch in der Ostsee. Innerhalb des Bereiches der gelben Tonne ist Schluss mit Rasen. Blitzkästen wie an Straßen wird es zwar nicht geben, aber Jochen Haase vom Wasserschutzpolizeirevier Travemünde kündigt an: “Die Wasserschutzpolizei wird die Einhaltung der Geschwindigkeitsfestsetzung entsprechend überwachen.” Auslöser für die Schaffung dieser gesetzlichen Regelung waren in der Vergangenheit wiederholt im küstennahen Bereich sehr lautstark betriebe Sportboote.

1 Comment »